Abenteuer Namibia

Abenteuer Namibia in einer kleinen Gruppe

 

Abenteuer Namibia deshalb, weil wir in einer kleinen Gruppe eine breite Palette an verschiedenen Erlebnissen in dem dünn besiedelten Namibia ausloten wollen. Auf diese vielseitige Reise werden wir maximal 6 Teilnehmer mitnehmen! Mit zwei Reiseleiterinnen werden wir in zwei klimatisierten Geländefahrzeugen unterwegs sein, übernachtet wird in Zelten auf den Fahrzeugen, um die unberührte Natur mit allen Sinnen wahrnehmen zu können. Wir gönnen uns unterwegs aber auch mal eine Hotel- und Lodge-Unterkunft. Die Mahlzeiten werden eine ebenfalls breite Palette aufweisen, von der Hausmannskost der beiden Reiseleiterinnen bis zum Feinschmeckeressen im Restaurant.

Tourists climb up a red dune in Namib Desert Namibia (ANETTE MOSSBACHER)

Wann: 8. Mai 2014 – 22. Mai 2014    AUSVERKAUFT – SOLD OUT   

Da diese Abenteuer Namibia Reise so schnell ausverkauft war, bieten wir noch eine zweite Reise an.

Programm

Tag 1 Windhuk

Nach Ihrer Ankunft am Hosea Kutako International Airport fahren Sie in Ihre Unterkunft nach Windhuk. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Namibias sind z.B. die Christuskirche, die Alte Feste oder das Reiter-Denkmal.

Übernachtung: Gästehaus

Tag 2

Nach dem Frühstück geht es südwärts nach Sossusvlei, eine faszinierende Landschaft mit dunkelroten Sanddünen und einer alten mit toten Bäumen bestückten Salzebene, die in einem reizvollen Kontrast zum stahlblauen Himmel stehen.

Übernachtung: Campingplatz

Sossusvlei red sand dunes shine in deep red in the early sunlight. At foreground desert bushes and 3 trees, Namib Naukluft National Park, Namibia (Anette Mossbacher)

Tag 3

Der Sonnenaufgang in den höchsten Dünen der Welt ist ein besonderer Höhepunkt bevor wir nach Walfischbucht mit seiner Flamingo und Pelikan-Lagune weiterfahren. Mit etwas Glück sehen wir auch Seehunde und Delfine.

Übernachtung: Hotel in Walfischbucht

Tag 4

Den ca. 30km entfernten reizvollen Küstenort Swakopmund wollen wir uns nicht entgehen lassen. Sprache, Architektur, aber auch kulinarische Köstlichkeiten sind frappierend deutsch, Mole und Strandpromenade verlocken zum Spaziergang.

Übernachtung: Hotel in Walfischbucht

Tag 5

Heute geht es nach Cape-Cross, einem Naturreservat, in dem sich die grösste Kolonie afrikanische Seebären befindet.

Wir fahren die Skelettküste entlang, sehen vielleicht den einen oder anderen Schakal. Die Schiffswracks an dieser Küste machen dem Namen dieses Landstriches alle Ehre.

Übernachtung: Terrace Bay Resort

Brown Fur Seal (Arctocephalus Pusillus) cub drinking milk from its mother, full length, face side view, eye open, behind half length of mother Cape Cross, Namibia (© Anette Mossbacher)

Tag 6 und 7

Wir begeben uns auf die Spuren der legendären Wüstenelefanten und sehen, wenn wir Glück haben, sogar Wüstenlöwen.

Übernachtung: Lodge

Tag 8

Wir fahren weiter nordwärts an Köcherbäumen und Baobabs vorbei durch das angestammte Gebiet des halb-nomadischen und stolzen Himba-Volkes.

Ziel sind die imposanten Epupa-Wasserfälle.

Übernachtung: Campingplatz

Tag 9

Wir verbringen einen weiteren Tag in dieser einzigartigen Gegend an der Grenze zu Angola.

Übernachtung: Campingplatz

Tag 10 bis 13

Heute brechen wir zum berühmten Etosha-Nationalpark mit seinen 114 Säugetier- und 340 Vogelarten auf. Bei Sonnenaufgang brechen wir zur Morgen-Pirschfahrt auf und kehren gegen etwa 10 Uhr zu einem Brunch zurück. Am späteren Nachmittag – wenn es kühler und das Licht sanfter wird – geht es auf eine weitere Pirschfahrt. An den Wasserlöchern können wir spannende Tierbeobachtungen machen, für die es zuweilen jedoch auch etwas Geduld braucht.

Übernachtung: Campingplatz

African lion (Panthera Leo) image, male adult, relaxed lying in front of Etosha saltpan. Wind blowing the mane, face turned to camera, side view, full size, in front grass. Namibia, Africa (Anette Mossbacher)

Tag 14

Wir treten den Rückweg nach Windhuk an, wo wir die letzte Nacht dieser Abenteuer-Reise verbringen werden.

Übernachtung: Gästehaus

Tag 15

Rückflug in die Schweiz.

Nicht eingeschlossen in den Leistungen sind

  • Die Flüge/der Transport nach und von Windhuk zum Antritt der Reise
  • Alkoholische Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Mittagessen am Tag 4
  • Unkosten, die für die Vorbereitung dieser Reise anfallen, wie z.B. Pass- und Visagebühren

Allgemeine Reisebedingungen (AGB) Für Abenteuer Namibia

 

  1. Wir behalten uns vor, den Reiseplan abzuändern und anzupassen, wenn Wetter, politische Lage oder andere unvorhersehbare Faktoren es erfordern.
  2. Sobald Ihre Reservierung bestätigt ist, ist eine Anzahlung von 30% innerhalb von 10 Tagen fällig. Diese ist nicht rückzahlbar.
  3. Zwei Monate vor Antritt der Reise ist der Restbetrag fällig. Er ist nicht rückzahlbar.
  4. Zahlungen per Kreditkarte sind einem Zuschlag von 2% unterworfen.
  5. Eine private Reiseversicherung ist obligatorisch. Name der Versicherung, Versicherungsnummer und Kontaktdaten müssen uns mitgeteilt werden.
  6. Bei unvorhergesehenen Ereignissen, die eine Durchführung der Reise nicht empfehlenswert machen oder dem Nichterreichen der Mindesteilnehmerzahl kann die Reise storniert werden. In solchen Fällen werden bereits geleistete Zahlungen zurück erstattet.
  7. Es wird keine Haftung übernommen für Unfälle, Verletzungen oder Tod von Teilnehmern sowie Verlust von Eigentum. In den Wildreservaten muss zusätzlich ein entsprechendes Formular in Englisch unterschrieben werden, das Reservat und Lodge von jeglicher Haftung entbindet.
  8. Im Falle eines medizinischen Problems oder Unfalls bei dem ein Teilnehmer* ärztlich behandelt, hospitalisiert, evakuiert oder repatriiert werden muss, werden alle entstehenden Unkosten vom betroffenen Teilnehmer* bzw. seiner Versicherung übernommen.
  9. Für verspätetes Eintreffen des Teilnehmers* und damit verbundene Mehrkosten haftet der betroffene Teilnehmer*.

10. Unsere Gruppenreisen sind auf geteilte Unterkünfte ausgerichtet. und beinhalten nur manchmal die Möglichkeit eines Einzelunterkunftzuschlages.

11. Auch wenn die Möglichkeit für Teilnehmer* besteht vom Programm abzuweichen (z.B. bei Übernachtung, Mahlzeiten), gehen alle daraus entstehenden zusätzlichen Kosten zulasten des Teilnehmers*. Dadurch nicht beanspruchte Dienstleistungen werden nicht zurück erstattet.

12. Für die Einhaltung der vorgeschriebenen Pass- Visa- und Gesundheitsvorschriften ist allein der Teilnehmer* verantwortlich.

13. Anwendbares Recht: Gerichtsstand ist die Schweiz

 

*die grammatikalisch männliche Form schliesst die weibliche mit ein.

 

By Anette Mossbacher